ASA - Active Sourcing Ad

Willkommen in der Zukunft! ASA ist die erste und einzige erfolgreiche Stellenanzeige, die in sozialen Netzwerken automatisch und autonom geeignete Kandidaten findet, ausliefert und eine Handlungsempfehlung liefert.

Wie funktioniert ASA?

Die Active Sourcing Ad (kurz ASA) ist eine Stellenanzeige, die zusätzlich zu ihrem Reichweiteneffekt automatisch und autonom auf Basis künstlicher Intelligenz in sozialen Netzwerken nach geeigneten passiven wie auch aktiven Kandidaten sucht. Sie fungiert im Vorauswahlprozess somit als ein eine Art "Virtueller Recruiter", der die Phasen der Suche nach und der Identifikation von geeigneten Kandidaten autonom erledigt. Dem Kunden werden somit automatisch Kandidaten vorgeschlagen und mittels jeweiligem Matchingbericht geeignete Handlungs- und Recruitingempfehlungen zur Kandidatenansprache und für das Bewerbungsgespräch mitgeliefert. Die Kandidaten können vom Kunden dann z.B. über die sozialen Medien XING oder LinkedIn kontaktiert werden. 

Das KI-basierte Produkt arbeitet vollkommen autonom und automatisiert, erstellt aus unstrukturierten Kandidaten- und Stelleninformationen jeweils relevante Profile, vergleicht diese miteinander, leitet daraus Handlungsempfehlungen zum weiteren Vorgehen ab und kann auch Recruitingentscheidungen treffen. ASA kombiniert sowohl algorithmisches und Rule Based Matching mit Machine Learning und neuronalen Netzen als auch die Korrelationen des Big Data Machine Learnings mit den Kausalitäten von individuellen Gegebenheiten. 

Wie profitieren Sie von ASA und welchen wirtschaftlichen Nutzen haben Sie?

Mit der Active Sourcing Ad bekommt das suchende Unternehmen erstmalig eine autonom und automatisch arbeitende Active Sourcing Lösung in die Hand, die als "Virtueller Recruiter" im Vorauswahlprozess fungiert. Damit verbunden sind enorme Zeit- und Kosteneinsparungen sowie eine signifikante Erhöhung der Qualität im Vorauswahlprozess auf Grund der Eliminierung der Fehlerquelle Mensch (Vorurteile, mangelnde Erfahrungen, Oberflächlichkeit bei der Bewertung von Kandidaten, etc.). Dieser von der Technologie übernommene, für  Personalverantwortliche oft sehr aufwendige Vorauswahlprozess liefert ihnen als Ergebnis passende Kandidaten mit Matching Reports und Handlungsempfehlungen für die weiteren Schritte im Recruitingprozess. Eine, wie wir meinen, sinnvolle und praktikable Arbeitsteilung zwischen Mensch und Technologie (Maschine) im Recruitingprozess.

Die ASA kann sowohl mit strukturierten als auch beliebigen unstrukturierten Daten von Unternehmen (Jobanforderungen, etc) und Kandidaten (CV, Arbeitszeugnisse, etc) arbeiten. Sie erstellt zunächst aus den relevanten Informationen von Unternehmen und Kandidaten jeweilige Profile über Kompetenzen, Tätigkeiten und Skills, matcht die ermittelten Profilwerte zusätzlich zum semantischen Matching und leitet daraus auch “Zukunftsprofile” durch individuelle Trend-Analysen ab. Dabei steht das Verständnis des Informationskontextes vor dem Profiling und Matching. Zusätzlich zur Big Data Analyse erstellt das System individuelle Analysen und Feedbacks.

Die ASA hilft den Unternehmen und Personalentscheidern die für Recruiting erforderlichen Investitionen erheblich zu senken, enorm Zeit beim Suchen, Finden und Bewerten von geeigneten passiven sowie aktiven Kandidaten zu sparen sowie Recruiting-Verantwortlichen mehr Zeit für das Wesentliche zu schenken, dem Motivationsgespräch mit geeigneten Kandidaten.

Wie hoch ist der Implementierungsaufwand?

Es besteht kein Implementierungsaufwand für ASA. Wir benötigen ausschließlich Ihre Stellenanzeige sowie eine Email-Adresse, zu jener die Kandidaten-Shortlists inkl. der Matching-Reports geschickt werden können. Klingt einfach, ist einfach!

Fragen? Wir rufen Sie gerne zurück!

Einfach das unten stehende Formular ausfüllen und wir melden uns bei Ihnen umgehend!

Anfrage stellen!Stellen Sie uns Ihre Fragen gerne auch schriftlich.